Kolumnen zu Karriere, Führung und Entwicklung

Ist mir alles egal, Frau Hofert

By | 2010-07-23T20:55:02+00:00 24. Juli 2010|

Nein, es ist sicher kein Traumjob im Call Center zu arbeiten. Aber müssen die dort beschäftigten Mitarbeiter auch noch so schlecht ausgebildet werden? Letzte Woche rief ich zum geschätzten 111. Mal bei Vodafone an, weil Mitarbeiter dieses Unternehmens offensichtlich nicht in der Lage sind, Faxe zu lesen. In einem Drei-Minuten-Gespräch, nannte der Mitarbeiter mich 18 Mal „Frau Hofert“. Ich habe Strichliste geführt.

  • „Haben Sie das in einer Schulung gelernt?“ fragte ich.
  • „Das tut doch nichts zur Sache, Frau Hofert!“ erwiderte er.
  • „Ich fände Sie sympathischer, wenn Sie die Frau Hofert mal sein ließen“, sagte ich.
  • „Ich kann dieses Gespräch auch vorzeitig beenden“, giftete er.

Wir sind zu keinem Ergebnis gekommen. Wie immer in Gesprächen mit Vodafone. Eine Stunde nach dem Telefonat sandte mir Vodafone eine  SMS „Waren Sie mit unserem Kundenservice zufrieden?“ Nein, wollte ich gern tippen, engagieren Sie unbedingt ein anderes Schulungsunternehmen für Ihre Call-Center-Mitarbeiter. Doch leider funktionierte der Link nicht. Ich gehe jetzt zu 02, glaube ich. Aber erst mal teste ich deren Kundenservice.

Ungefähr 35,4 Bücher geschrieben, einige Bestseller und Standardwerke, 5002 Kunden ist untertrieben, ein halbes Leben Coaching Beratung, Ausbildung nicht. Viele Menschen weitergebracht, Neues entwickelt. Analytisch, äußerst intuitiv, hohe Komplexitätsakzeptanz; bei aller Menschenliebe mit Blick fürs Unternehmerische, für Talente, Visionen, Strategien. Einige nennen mich visionär, querdenkerisch, andere pragmatisch und bodenständig. Am Ende gilt beides? Biografie | Unternehmen

Hinterlasse einen Kommentar

*