Leinwand & Co.: Unternehmensaktionen für den Fussball

Neulich war ich über private Bande zum Fussballgucken bei Gruner & Jahr. Nie habe ich meine Selbstständigkeit bereut, war stets überzeugt, dass das freie dem angestellten Leben in vielerlei Hinsicht überlegen ist. Hier erkannte ich den Charme des festen Konzern-Arbeitgebers: Eine Riesenleinwand, Würstchenbuden, Liegen auf Sand und eine richtige Tribüne… Und: Entspannte Mitarbeiter in entspannter Athmosphäre.

Kurz vor dem Anpfiff zum Spiel um den dritten Platz der WM 2010 Gelegenheit für mich, in die Runde zu fragen, was andere Unternehmen so für ihre Mitarbeiter getan haben. Freue mich über ein paar Postings mit Beispielen.

About Svenja Hofert

Ungefähr 35,4 Bücher geschrieben, einige Bestseller und Standardwerke, 5002 Kunden ist untertrieben, ein halbes Leben Coaching Beratung, Ausbildung nicht. Viele Menschen weitergebracht, Neues entwickelt. Analytisch, äußerst intuitiv, hohe Komplexitätsakzeptanz; bei aller Menschenliebe mit Blick fürs Unternehmerische, für Talente, Visionen, Strategien. Einige nennen mich visionär, querdenkerisch, andere pragmatisch und bodenständig. Am Ende gilt beides?

Über Svenja Hofert

Ungefähr 35,4 Bücher geschrieben, einige Bestseller und Standardwerke, 5002 Kunden ist untertrieben, ein halbes Leben Coaching Beratung, Ausbildung nicht. Viele Menschen weitergebracht, Neues entwickelt. Analytisch, äußerst intuitiv, hohe Komplexitätsakzeptanz; bei aller Menschenliebe mit Blick fürs Unternehmerische, für Talente, Visionen, Strategien. Einige nennen mich visionär, querdenkerisch, andere pragmatisch und bodenständig. Am Ende gilt beides?

Schreiben Sie einen Kommentar!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


*

Artikel zu ähnlichen Themen: