3 Kommentare zu “Werdet reich und denket nach*

  1. Früher hat eine Ausbildung zum Elektroniker für 30 Berufsjahre gereicht, heute reicht das noch für 3 Berufsjahre. Aber es wird lieber nach gesetzlichen Schutzbestimmungen gerufen, statt sich selbst dem Markt auszusetzen. Ist es da nicht schwierig als Freiberuflerin Angestellten Tipps zu geben?

  2. Drei Jahre? Versteh nicht so genau, wie Sie das meinen. Aber gerade Elektronikern würde ich schon ein paar Jahre/zehnte mehr zutrauen, ebenso Elektrotechnikern 😉 Prognosen sind schwierig, Tipps böse Fallen, wenn man sie als Patentrezepte versteht. In diesem Sinn gebe ich keine Tipps; ich sage nur, was ich erlebe, erfahre und davon ableite. herzliche Grüße und schönes Wochenende Svenja Hofert

  3. „Gefällt mir“- kann ich nicht zeigen, da ich dem Social Media Hype übersprungen habe. Und wie ich lese, bin ich damit quasi Trendsetter der Zukunft…*lach

    Mittlerweile ist ALLES so schnelllebig, dass das Heute weder im Privaten noch Beruflichen Morgen noch Bestand haben muss. Um so wichtiger, dass jeder seinen festen Anker in sich hat- äußere Umstände befinden sich im stetigem Wandel.

    Irgendwie doch auch beruhigend, dass man nicht mehr 40und mehr Arbeitsjahre das Gleiche arbeiten muss. Das führte doch auch nur zu stupider Langeweile und einseitgen „Abnutzungen“. Ganz ohne Geld geht es sicher nicht, aber durchaus mit weniger als so mancher glaubt. Singen, Tanzen, Lachen sind Dinge die das Leben im Kreis von Freunden schöner machen…

Schreiben Sie einen Kommentar!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


*

Artikel zu ähnlichen Themen: