Grillabend und Gehaltserhöhung: Goodies für IT-Profis

itfachkenntnisse

Quelle: Robert Half

In der IT wird nach wie vor gesucht, teils nach der Nadel im Heuhaufen, so rar sind einzelne Qualifikationen. Doch was wollen begehrte IT-Profis wirklich? Nicht nur Geld. „Mitarbeiter honorieren es, wenn sie nach einem erfolgreichen Projekt von Zeit zu Zeit auch mal zu einem gemeinsamen Essen oder Grillabend einladen“, empfiehlt Personalexperte Robert Half in seiner aktuellen IT-Gehaltsstudie, aus der ich in diesem Artikel Ausschnitte zeige. Weiter würden IT-Mitarbeiter es goutieren, wenn sie genügend Weiterbildungsmöglichkeiten bekämen. Das kann ich bestätigen. Oft sind gerade hochqualifizierte ITler sehr weiterbildungsaffin und wünschen sich mindestens eine Weiterbildung im Jahr. Da Weiterbildungen im IT-Bereich teuer sind, ist die Übernahme von Kosten ein echter Mehrwert. Leider haben, so meine Erfahrung, viele Unternehmen, Angst vor guter und vor allem zertifizierter Weiterbildung – steigt damit doch das Abwerberisiko.

 

 

itgehälter2

Quelle: Robert Half

itgehälter

 

 

 

 

Die besten IT-Gehälter werden aktuell in Hamburg bezahlt. Dort liegen sie 5% über dem Durchschnitt. Bei den Fachkenntnissen führen Datenbanken und Virtualisierung die Liste der gefragtesten Skills an, gefolgt von ERP-Implementierung (vor allem wohl SAP) und Business Intelligence. Am wenigsten gefragt ist aktuell die  Netzwerkadministration.

Quelle: Robert Half

Quelle: Robert Half

Natürlich seien auch persönliche Skills sehr gefragt, erwähnen die Studienautoren – vor allem Teamfähigkeit. Logisch, geht der Trend doch mehr und mehr zum interdisziplinären Arbeiten und steigt die Projektorientierung in nahezu allen Bereichen.

Svenja Hoferts E-Book „Erfolgreich in der IT“ bietet IT-Interessenten einen umfassenden Überblick. Profis finden im Kurs „IT Profil erstellen“ Muster und Anleitung für eine professionelle IT-Bewerbung.

About Svenja Hofert

Ungefähr 35,4 Bücher geschrieben, einige Bestseller und Standardwerke, 5002 Kunden ist untertrieben, ein halbes Leben Coaching Beratung, Ausbildung nicht. Viele Menschen weitergebracht, Neues entwickelt. Analytisch, äußerst intuitiv, hohe Komplexitätsakzeptanz; bei aller Menschenliebe mit Blick fürs Unternehmerische, für Talente, Visionen, Strategien. Einige nennen mich visionär, querdenkerisch, andere pragmatisch und bodenständig. Am Ende gilt beides?

Schreiben Sie einen Kommentar!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


*

Artikel zu ähnlichen Themen: