Recruitingdilemma oder Digitalromantik? Wo stehen wir im Jahr 2025 wirklich? (Rezension)

Sie ist schlank und muskulös, sieht gut aus und weint, als sie mit ihrer mega-erfolgreichen Freundin spricht, die vor lauter Arbeit nicht mehr zum Sport kommt… sowas auch. Die ärmste Yvonne aus dem Kapitel „arbeitslos statt Vollbeschäftigung“ im Buch „Das

Warum gute Unternehmen Mitarbeiter nicht kaufen müssen

Diese Woche schrieb mir eine glückliche Kundin, die einen neuen Job angetreten ist, folgende Sätze: „Ein tolles Unternehmen mit Werten, die tatsächlich gelebt werden. Unglaublich, wie man dort  die „Ressource“ Mitarbeiter behandelt. Die Menschen sind  hochzufrieden, gutgelaunt und gehen alle

Wenn Küchenpsychologie sich in der Personalabteilung breit macht

Der HR-Aufreger der Woche kam von der Deutschen Bahn, hier eine News von Spiegel Online dazu. Eine Personalmanagerin äußerte öffentlich, in einem inzwischen zurückgezogenen Video, dass sie für zahlensensible Bereiche gern Menschen rekrutiere, die zwanghaft seien und an einer Angststörung leiden. Diese

Seite 4 von 3312345678...Letzte »