So schnell kann´s gehen: Wie sich 12 Monate Arbeitslosengeldanspruch durch äußere und innere Umstände ruckzuck auf 0 reduzieren

Ein Jahr Arbeitslosigkeit geht rum wie nix. 12 Monate Arbeitslosengeld im Normalfall – hört sich lang an. Aber es ist ruckzuck vorbei. Und es sind auch keine “echten” zwölf Monate,  in denen man durchweg die Chance hat einen neuen Job zu

Er hat den Job! (Bewerbungsexperiment Teil V)

Na, endlich. Gerade wollte ich noch mal nachfragen, da bekam ich die Nachricht, dass “mein” Testbewerber es geschafft hat. Ich hatte ihn seit Oktober 2012 telefonisch zu Strategie und Stellenauswahl, Bewerbungsunterlagen und Vorstellungsgespräch beraten. Das letzte Bewerbungsexperiment finden Sie hier. Die

No way: Was tun, wenn der Markt für Jobs dicht ist?

Stefan Raab hat vor seiner ersten Polit-Talk-Sendung im Interview gesagt, ein „zuer“ Markt – in  dem Fall der der Talkshows – würde ihn erst recht reizen. Diesen Gedanken dürften die meisten FTD-Redakteure, die Journalisten der Frankfurter Rundschau, der dapd, Berliner

Jobsuche: Langer Atem, viel Geduld und öfter mal ein “nein”

Heute berichtete mir  ein Kunde von seinem derzeitigen “Bewerbungs-Wasserstand”: 20 offene Bewerbungen, davon einige noch aus dem April! Ein halbes Jahr! Ist das noch normal? Leider ja. Demografischer Wandel hin oder her, die Unternehmen lassen sich Zeit. Die Gründe: man wartet