Cultural Fit: Das Streben nach Gleichheit – oder wären Unterschiede nicht viel besser?

Hanni arbeitet im Personal und Nanni auch. Hanni und Nanni sind blond, Mitte 30 und zeigen keine Ecken und Kanten. Sie wollen auf der Veranstaltung, die ich besuche, ihr Unternehmen bewerben im Zeichen des Fachkräftemangels. Sie wollen die Employer Brand

Der kommt sowieso nicht in Frage! Wenn Bewerber aus kulturellen Gründen aussortiert werden

„Die Unternehmenskultur ist wie ein Eisberg – das Wichtigste an ihr ist unsichtbar und unbeherrschbar.“ (Edgar Schein, Erfinder des Karriereankers). Diese Woche sprach ich einen personalverantwortlichen Manager. „Wir merken den Fachkräftemangel, unglaublich, selbst im Marketing. Es gibt immer weniger vernünftige Bewerber.

„Erst der Kern, dann die Hülle“ – Interview mit Mirko Kaminski über ehrlichen Wandel und das Unwort Employer Branding

Ist Employer Branding in Wahrheit nicht HR-Washing? Um dieser Frage auf den Grund zu gehen, sprach ich mit Mirko Kaminski, der fast schon zum Synonym für einen Wandel in der Agenturszene geworden ist. Der Geschäftsführer der vielfach ausgezeichneten PR-Agentur achtung! scheint überall zu sein,