Kolumnen zu Karriere, Führung und Entwicklung

Starfamily – Notfallbetreuung für Karrierefrau und -mann

Von | 2007-09-10T22:57:22+00:00 10. September 2007|

Gerade heute hatte ich mal wieder niemanden, der meinen Sohn abends bei seinem Freund abholen konnte (denn ab und zu arbeitet mein Mann ja auch), weil mein Meeting länger dauerte. Und da fragte ich mich, ob es nicht einen Service gibt, der spontan und flexibel zur jeder Zeit einspringt – zum Beispiel, wenn der Termin länger dauert oder die Tagesmutter krank ist… oder… Wer als Mutter oder Vater selbst Arbeit und Kind verbindet, weiß wie viele solcher Gelegenheiten es gibt. Also habe ich im Internet gesurft und bin auf Starfamily gestoßen, die es in Süd- und Westdeutschland gibt (eine Marktlücke, liebe Norddeutsche). Eine prima Idee – bleibt allein die Frage, ob sich Kinder so einfach von einer spontanen Notbetreuung abholen lassen, mein Sohn eher nicht. Und auch ich hätte kein gutes Gefühl, wenn ich die Person nicht kenne. Ein vorheriges Kennenlernen sollte also sein – ich werde das Thema hier noch mal aufgreifen.

Svenja Hofert

Bewegt und entwickelt Menschen, Teams, Organisationen. Bildet aus, bringt weiter. Sie wollen mehr über mich wissen? Biografie | Unternehmen

Hinterlasse einen Kommentar