Kolumnen zu Karriere, Führung und Entwicklung

Gegen den Mainstream gründen in Meckpomm

Von | 2010-11-18T18:36:02+00:00 18. November 2010|

Was anderes machen, das Leben in die eigene Hand nehmen: Das ist gerade im wunderschönen, aber leider etwas „jobleeren“ Meckenburg-Vorpommern eine wichtige Maßnahme gegen Arbeitslosigkeit – und für mehr Freude am Leben. Dazu gibt es am 23.11. zwischen 17 und 18 Uhr eine über das Internet übetragene Live-Veranstaltung. Das Motto ist „An-ders gründen“ (Erfolg gegen den Mainstream). Besondere Gründer erzählen ihre Geschichten,  beispielsweise Bootswerft-Gründerin Kirs-ten Dubs aus Freest, Tanzstudio-Gründerin Anja Lambert aus Güstrow oder Baumhausdorf-Gründer Roland Hollstein aus Wismar. Mit dabei ist beispielsweise aber auch ein Unternehmer, der originelle Geschäftsideen, die keine Bank finanziert, künftig mit Kapital unterstützen will. Ursula Brautferger vom Wirtschaftsministerium beantwortet Fragen zum Existenzgründerprogramm des Landes und nimmt Anregungen von angehenden Gründern entgegen, wie man Hürden beseitigen oder Angebote verbessern kann.

Bewegt und entwickelt Menschen, Teams, Organisationen. Bildet aus, bringt weiter. Sie wollen mehr über mich wissen? Biografie | Unternehmen

Hinterlasse einen Kommentar