Kolumnen zu Karriere, Führung und Entwicklung

50 Wörter zur neuen Arbeit – es geht weiter 2

Von | 2012-02-04T11:16:06+00:00 4. Februar 2012|

Die  nächsten Wörter kommen von Frank Schoofs, Leser meines Slow-Grow-Prinzips, der die wunderbare Website mit dem schönen Namen auf Ohrenhöhe betreibt. DANKE! Einen Doppler habe ich gefunden: Cradle-to-Cradle, war schon bei Gunter Wehmeyer dabei. Wenn wir so weitermachen, haben wir bald ein vollständiges Wörterbuch zur neuen Karriere. Das erste und einzige (vermutlich).

  • Wer findet Doppler – und noch mehr Wörter?
  • Was ist euer Lieblingswort – schreibt eine Geschichte dazu als Kommentar in den Blog.

  1. Selbstwirksamkeit
  2. Social Responsibility
  3. Ausgewogenheit
  4. Nicht leben um zu arbeiten
  5. Eine bessere Welt schaffen
  6. Generation of Health and Sustainability
  7. Mensch im Mittelpunkt
  8. Cradle to cradle (Produktlebenszyklus ohne Umweltschäden)
  9. Einfach Spaß
  10. Entfaltung
  11. Herzblut
  12. Ethisches Handeln
  13. Anerkennung
  14. Feedback
  15. Keine Entgrenzung der Arbeit
  16. Unternehmen nützen den Menschen
  17. Freiheit
  18. Downshifting
  19. Visionen schaffen
  20. Authentizität
  21. Corporate Responsibility
  22. Erstrahlen statt brennen
  23. Engagieren statt ausbrennen
  24. Am richtigen Platz sein
  25. Freiheit im Denken
  26. Spielräume
  27. Wissen nutzen
  28. Gutes weiterentwickeln
  29. Veränderung vs. Starre
  30. Jeder ist sein eigener Change Manager
  31. Begeisterung vs. Bore-out
  32. Jeder ist nur ein Hauch im Sturm der Zeit
  33. Globales Bewusstsein
  34. Verknüpfung
  35. Evolution des Bewusstseins
  36. Emphatische Gesellschaft
  37. Kein unendliches Wachstum in einem endlichen System
  38. Wohlstand durch Wissen
  39. Geist schafft Realität
  40. Positive Self-fullfilling Prophecy
  41. Kraft der Anziehung
  42. Simple Living
  43. Entschleunigung
  44. Aufrichtigkeit
  45. Fairness
  46. Ökologische Werte
  47. Kreativität leben
  48. Genug
  49. Anstand
  50. Schwierige Wege sind oft die richtigen
Svenja Hofert ist Management- und Karriereberaterin. Als Vor- und Querdenkerin beschäftigt sich vor allem mit Entwicklung und Zukunftskompetenzen. Der Schwerpunkt von Hoferts Tätigkeit liegt in der Ausbildung und im entwicklungsbezogenen Coaching von Führungskräften, Teams und Unternehmen. Hofert hat ab 2000 das Büro „Karriere und Entwicklung“ in Hamburg aufgebaut und unter anderem ein Startup-Portal etabliert, bevor sie 2015 die Teamworks GTQ Gesellschaft für Teamentwicklung und Qualifizierung GmbH mit Thorsten Visual gründete. Mit Teamworks arbeitet sie für große und kleinere Organisationen und bietet Ausbildungen und offene Seminare und Workshops an. Im Laufe der letzten zwei Jahrzehnte hat die gebürtige Kölnerin über 30 Bücher geschrieben, darunter immer wieder Longseller und Standardwerke, die bis zu sieben Auflagen erreichten. Standen zunächst die Themen Karriere und Beruf im Mittelpunkt, erweiterte sie ihren Blick ab 2004 zu Gründung, Management und Unternehmensführung, um schließlich ab 2009 auch Organisationen, Teams und die neue Arbeitswelt in den Fokus zu nehmen. Der rote Faden blieb die Verknüpfung von betriebswirtschaftlichen, philosophischen und psychologischen Perspektiven – und ein Fokus-Thema: Die Entwicklung von Mindset. Hofert hat einen Master of Science in Wirtschaftspsychologie sowie einen Magister Artium, u.a. in Sprachwissenschaft. Ihre Unternehmen befinden sich im Zentrum der Hansestadt Hamburg in Alsternähe, sie selbst lebt im Hamburger Umland sowie in Marbella, Spanien. Buchung |

Ein Kommentar

  1. Jörg Hohlfeld 5. Februar 2012 at 17:39 - Antwort

    Verbundenheit
    Wie bin ich mit meiner Arbeit verbunden? Mit meinen Klienten? Verbundenheit als Ausdruck der eigenen Hingabe an die Tätigkeit, an die Menschen. Verbundenheit zeichnet auch aus wie viel Herz bringe ich in mein Tun und in die Verbindung zu meinen Klienten. Diese Verbundenheit schafft Nähe und unterscheidet mich von anderen. Und das spürt der Klient oder Kunde…und kommt wieder- weil er sich dadurch wohlfühlt und Kraft schöpft.

Hinterlasse einen Kommentar